ready for taste

Sugo & Pestos

Kaffee, Pistazien und das ganze als Pesto?                                                  Hört sich merkwürdig an, ist aber wirklich lecker. Zusammen mit frischer Pasta ergibt es ein sehr schnelles und besonderes Essen. Je nach Geschmack noch etwas gehobelten Parmesan oder frisches Basilikum darüber geben.

Immer wieder, immer öfter.

 


Pesto nach Bäckerart. Ein Rezept aus der Toscana. Über frische Pasta mit etwas Parmesan oder Grana Pardano. Dazu noch gehackte Petersilie und das Essen ist fertig.


Macht süchtig.







Lecker Pesto mit  getrockneten Tomaten,Walnüssen und Pestazien.








Hervorragend für einen Nudelauflauf geeignet. Pasta kochen, mit der Pesto mischen und mit Käse oder Ei backen. Fertig

Am besten ausprobieren.


Die bekannteste Nudelsoße auf die ursprüngliche Art. Ohne Unmengen von Zucker oder Salz. Eben schön tomatig aus frischen Tomaten. Hier die nur leicht gewürzteVariante "Basis"zum selbst verfeinern. Dazu Parmesan und zur Krönung noch einen Teelöffel karamelisierten Knoblauch. Fertig ist der PastaTeller.


Die bekannteste Nudelsoße auf die italienische Art. Ohne Unmengen von Zucker oder Salz. Eben schön tomatig aus frischen Tomaten und Kräuter wie Oregano, Rosmarin, usw. Eben Italien. Als Topping noch etwas Pecorino und einfach lecker.

Eine weitere Variante mit Gewürzen aus der Provence. Ohne Unmengen von Zucker oder Salz. Mit einem leichten Hauch von Lavendel, wie er dort überall zu finden ist. Nur noch ein ein paar Flocken alten Bergkäse und es kann losgehen.



Jetzt die letzte Variante für die hartgesottenen Pasta Freunde. Mit einer kleinen Menge Italienischer Kräuter und umso mehr scharfer Paprika und Chili. Nichts für Softis sondern eine Geschmacksexplosion.