ready for taste

Gewürze

Baharat paßt zu Gulasch, Hackbraten, Frikadellen und ähnlichen Sachen. Eine Rezept aus dem Irak mit Paprika, Pfeffer, Muskat, Zimt und vielem mehr. Je nach Geschmack 1-3 Esslöffel. Ist nicht scharf! Aber lecker.



Sie brauchen eine andere Gewürzmischung für eine Fisch Pfanne. Das ist Sie. Aus dem Delta Bereich des Mississippi mit leicht französischen Touch und pfeffriger Note. Besonders für Gumbos oder Yambalaya.(Mal googeln)





Aus Chinas Küche nicht weg zu denken. Das Gewürz für jedes Wok Gericht.





Ein Masala das auf den Antillen doch stark verändert wurde da es manche Gewürze dort nicht gab. Statt Zimt und Kardamom wird zum Beispiel Nelkenpfeffer (Piment) verwendet. Auf jeden Fall ein toller Geschmack.





Der Allrounder in der Indischen Küche. Garam Masala Mischungen gibt es zur genüge. Das ist eine Zusammenstellung aus dem Gebiet Kashmir. Ideal zu Geflügel und hellem Fleisch





Der Klassiker für die Italienische Küche. Keine Pasta ohne diese Mischung. Mit wenig Liebstöckel. Schmeckt sonst zu leicht nach Maggi.



Paprika Flocken der besonderen Art. Passen hervorragend zu Reisgerichten im Salatdressing oder im Jogurt Dip. Ist nicht scharf. Also keine Bange. 






Eine Curry Mischung aus Sri Lanka die einfach in eine fast fertige Soße gegeben wird. Nur noch etwas köcheln lassen und über Hähnchen oder Gemüse geben. Ist nicht zu streng und ganz gewiss nicht scharf.





Wenn Curry mal nicht scharf sein soll. Eben Britisch mild aber mit Geschmack.





Eine Pfeffersorte dem normalem Handelsüblichen schwarzem Pfeffer weit überlegen ist. Leicht fruchtig scharf. Lässt sich gut dosieren.






 Ein besonderer Pfeffer mit Zitronenduft und viel Geschmack.

 

Einfach ein Stück Weissbrot zuerst in  Olivenöl und dann in die Gewürzmischung dippen. Oder zum würzen von gebratenen Kartoffeln.  Sehr lecker aber auch speziell. Gibt es in vielen Ländern Varianten. Hier die Syrisch Art.